Sonntagskonzertreihe 2022

Termine | Chöre | Konzertprogramme

Die Sonntagskonzertreihe im Kammermusiksaal der Philharmonie ist das repräsentativste öffentliche Podium des Chorverbandes Berlin. Hier stellen sich Chöre vor, die durch intensive Probenarbeit und großes Engagement eine beachtliche Qualität und ein hohes Niveau erreicht haben oder sich durch interessante Projekte und innovative Ansätze hervorgetan haben.

Um die Vernetzung von Chören und Chorleitern in der Berliner Chorszene zu befördern, sowie verstärkt zu konzeptionellem Denken anzuregen, wird der Chorverband Berlin auch 2022 wieder die Möglichkeit von Projekten im Rahmen der Sonntagskonzertreihe einräumen. 

Im Rahmen einer Ausschreibung konnten sich Ensembles des Chorverbandes (im Idealfall drei) bis zum 18. August 2021 mit einer fertigen Konzertidee bewerben. Aus allen Bewerbungen hat eine Kommission besondere Projekte zur Realisierung ausgewählt - diese stehen nun fest. Hier finden Sie eine Übersicht aller Sonntagskonzerttermine für 2022 sowie Informationen zu den beteiligten Chören und den Konzertprogrammen. 

Sonntagskonzert Nr. 1 | 16.01.2022

Ruhe und Sturm

ABSAGE

Aufgrund der hohen Infektionszahlen und der Tatsache, dass auch Chormitglieder der teilnehmenden Chöre betroffen sind, haben wir uns nach Rücksprache mit den Chören zu einer Absage des Sonntagskonzertes Nr. 1 entschieden. Auch möchten wir Ihre Gesundheit nicht gefährden, indem wir trotz der immensen Inzidenzen diese Veranstaltung unbedingt durchführen.

Die Chöre und der Chorverband Berlin bedauern diese Entscheidung natürlich sehr.

Wir möchten das Konzert jedoch nicht komplett ausfallen lassen. Wir werden daher versuchen im Frühling, angedacht sind die beiden ersten Mai-Wochen, einen Ersatztermin und -ort zu finden, an dem das Konzert dann aufgeführt werden kann.

Wir würden uns freuen, wenn Sie zum neuen Konzerttermin wieder mit dabei wären. Alle Informationen erhalten Sie per Mail oder auf unserer Internetseite, in den sozialen Medien und durch unseren Newsletter.

Ihr Team vom Chorverband Berlin

Sonntagskonzert Nr. 2 | 20.02.2022 

Winds of Connection

Eine Feier der internationalen Verbindung durch Gesang

Die Corona-Pandemie hat mehr als je zuvor gezeigt, wie Musik Menschen verbindet und Grenzen überwindet. Weltumspannend entstanden auf virtuellem Wege Gemeinschaftsprojekte.

Dieses Konzert will nun die Vielfalt internationaler Chormusik „live“ feiern. Mit Klängen und Rhythmen ihrer Heimat inspirieren die Dirigierenden das multikulturelle Repertoire ihrer Chöre.

BulCanto präsentiert Eigenschöpfungen, die bulgarische traditionelle Musik und orthodoxe Sakralmusik auf untypische Weise interpretieren.

Coro Contrapunto führt Musik aus Südamerika auf, einem Kontinent, auf dem sich die unterschiedlichsten regionalen Stile begegnen und vermischen: So basieren Cumbia und Bullerengue auf afrikanischen Traditionen, während der Tango Elemente der kubanischen Habanera, des afro-urugayischen Candombé, des spanischen Flamenco oder der osteuropäischen Polka vereint.

tonraumfünf10 widmet sich Australien, dessen einzigartige Naturlandschaft und Artenvielfalt die dortigen Kompositionen und Arrangements prägen. Auch Bodypercussion, Vogelstimmen oder charakteristische Instrumente wie Didgeridoo und Harmonic Whirlies kommen dabei zum Einsatz.

BulCanto
Leitung: Boryana Velichkova

Coro Contrapunto
Leitung: Catalina Restrepo

tonraumfünf10
Leitung: Christopher Bradley

Sonntagskonzert Nr. 3 | 13.03.2022

Berlin, ick liebe Dir!

Die Songs in diesem Popchor-Konzert erzählen von Wurzeln, Wegen und Wandlungen der Stadtmenschen.

Ferne Klänge („Gøta) erinnern an die lange Anreise. Neuankömmlinge werden mit dem chaotischen Treiben konfrontiert und treffen auf viele Unbekannte („Haven’t met you yet“). Schnell entsteht das Gefühl, in der Menge verloren zu sein („Creep“). Und egal, wie lange man hier schon wohnt, kann man immer wieder neue Orte und eine andere Heimat finden („Under the bridge“) - oder sogar überall zu Hause sein („No roots“).

In der Metropole begegnet sich der ganze Globus und jede Stimme prägt sie auf ihre Weise („You’re the voice“). Der urbane Moloch kann Angst einflößen („Big bad world“) und manchmal scheint ein anderer Bezirk schon unerreichbar („Wenn ich ein Vöglein wär“). Wo immer man läuft, die Rufe und Geräusche auf den Straßen tanzen um einen herum („Voice Dance“). Es ist schwer, sich dem hektischen Gewühle zu entziehen, und man wünscht sich, das Treiben einmal ohne den gefühlten Verstärker zu erleben („Acoustic“). Nach kurzer

Zeit ist den meisten Zugezogenen klar, dass nur dieser Flecken einem all das geben kann: Berlin kreist nicht um dich, bietet dir aber an, es selbst zu tun („Wenn die Welt sich dreht“).

BerlinVokal
Leitung: Maximilian Kleinert

Landesjugendchor Berlin
Leitung: Bastian Holze

mongrooves
Leitung: Bastian Holze

Sonntagskonzert Nr. 4 | 03.04.2022

Leiden und Leidenschaft

Passionsmusik in Jazz und Pop

Gesang verbindet, lässt uns einander näherstehen und bewegt uns. Über Grenzen und Religionen hinweg. Die Entwicklung der Chormusik in Europa beruht auf der musikalischen Tradition der christlichen Kirche. Im Christentum immer wiederkehrende große Themen sind das Leben, die Liebe und der Tod. Wie geht die heutige Jazzchor- und Popchormusik mit der Freiheit, der Nächstenliebe oder der eigenen Sterblichkeit um?

Die drei Ensembles beleuchten in diesem Konzert verschiedene Aspekte dieser menschlichen Fragen, die häufig Inspiration für den Gesang sind. Sie sinnieren mit Songs von den Beatles oder von Gerhard Gundermann, aber auch mit Gospels und Spirituals über Aspekte wie Vergänglichkeit oder Zuversicht. Nachdenklich und lebensfreudig suchen sie nach Antworten auf existentielle Fragen des menschlichen Daseins und begeben sich auf eine musikalische Reise über religiöse Grenzen hinweg.

JazzVocals Berlin
Leitung: Matthias Knoche

Spirited
Leitung: Ilja Panzer

zimmmt
Leitung: Nane Bache

Sonntagskonzert Nr. 5 | 08.05.2022

Shall I compare thee

Liebe, Leid und Freud im Sommer

Der Jahreszeit Sommer wohnt im Unterschied zur „reinen“ Freude und Unschuld des Frühlings meist schon die Vorahnung des Herbstes oder die Schwermut des drückenden Sommertages inne. Das Konzert will die vielen Stimmungen des Sommers ausleuchten und schlägt dabei einen Bogen von der Romantik zur Moderne - bis hin zu Jazz und Pop.

Lieder von Mendelssohn, Wolf und Saint-Saëns stehen ebenso auf dem Programm wie Kompositionen von Finzi, Raczyński und Lindberg oder Songs von Gershwin, Wonder und den Wise Guys. Vielfach klingt das Nebeneinander von Frohsinn und Melancholie an, aber auch die ausgelassenen und sonnigen Seiten.

Die drei Chöre, die sich hier zusammen getan haben und auch gemeinsam singen werden, sind sehr verschieden und machen sowohl Unterschied als auch Annäherung zum Thema der Stückauswahl.

gropies Berlin
Leitung: Johannes Dasch

Kammerchor JEUNESSE Berlin
Leitung: Johannes Dasch

Luisen-Vocalensemble
Leitung: Kalina Marszałek-Dworzyńska

Sonntagskonzert Nr. 6 | 19.06.2022

Starke Frauen - Sentimentale Männer?

Der bewusst polemisch formulierte Titel stellt die künstlerische Beziehung von Männern und Frauen ins Zentrum und hinterfragt tradierte Rollenbilder. So erklingen Kompositionen von Menschen, die in einem biografischen Zusammenhang und in engem schöpferischen Austausch standen. Doch auch innerhalb der Werke werden Geschlechterverhältnisse thematisiert, wenn von Liebe, Zweifeln und Sehnsucht erzählt wird.

Nicht zuletzt werden ebenfalls auf der Besetzungsebene verschiedene Facetten gezeigt: Dem Neuen Männerchor stehen zwei gemischte Chöre gegenüber, die mit ihren Dirigentinnen Stücke für gemischten Chor und reine Frauenchöre zum Klingen bringen.

Drei komponierende Paare stehen dabei im Mittelpunkt: Neben den Eheleuten Robert und Clara Schumann - deren enger Freund und Bewunderer Johannes Brahms nach Roberts frühem Tod zu Claras musikalischem Gegenüber wurde - widmet sich das Konzert den Mendelssohn-Geschwistern Fanny und Felix sowie den Pariser Schwestern Lili und Nadia Boulanger.

Das Programm schlägt einen Bogen von Deutschland nach Frankreich, zwischen 19. und 20. Jahrhundert, von der Romantik zur Moderne.

Collegium Musicum Berlin
Leitung: Donka Miteva

Junger Kammerchor Berlin
Leitung: Juliane Roever

Neuer Männerchor Berlin
Leitung: Adrian Emans

Die Konzerte finden nach der erweiterten 2G-Regelung statt (Nachweis über den digitalen Impfnachweis oder das digitale Genesungszertifikat der EU). Es gilt die Pflicht zum Tragen eines FFP2-Mund-Nasen-Schutzes im gesamten Haus - auch während der Konzerte. Darüber hinaus muss für einen Konzertbesuch ein tagesaktueller (24h) Antigen- bzw. maximal 48h Stunden alter PCR-Test vorgelegt werden.

Für Personen unter 18 Jahren reicht anstelle des Impf- oder Genesungsnachweises auch ein tagesaktuelles Testergebnis von einer zertifizierten Teststelle, Kinder können am Eingang ihren Schülerausweis vorzeigen. Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, benötigen ein ärztliches Attest über die Impfunfähigkeit und einen aktuellen PCR-Test.

Um die Suche nach einem passenden Testzentrum vor Konzertbesuch zu erleichtern, haben wir einige Teststellen hier aufgelistet:

schnelltestberlin.de I Potsdamer Platz - Marlene-Dietrich-Platz 1, 10785 Berlin
schnelltestberlin.de I Potsdamer Straße - Potsdamer Str. 61, 10785 Berlin
Testcenter Corona Potsdamer Str. - Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin
10117 Teststation Schiffbauerdamm - Schiffbauerdamm 5, 10117 Berlin
Coronapoint Berlin - Jägerstr. 56, 10117 Berlin

Weitere Testmöglichkeiten finden Sie unter www.direkttesten.berlin

Die ausführlichen Besuchshinweise der Philharmonie Berlin finden Sie hier.

Rückblick 2019

Sonntagskonzertreihe 2019

Am Sonntag, den 09.06.2019 fand das letzte Sonntagskonzert 2019 im Kammermusiksaal der Philharmonie statt. Wir blicken auf eine erfolgreiche Saison 2019 zurück und freuen uns auf die nächste Reihe in 2020. 
Vielen Dank an alle teilnehmenden Chöre und Ensembles, die sich mit viel Proben, Fleiß und Engagement mit exklusiven Aufführungen hervor getan haben.

Weiter unten finden Sie die Rezensionen, Eindrücke und Fotos der 6 Konzerte. Viel Vergnügen.

Alle Informationen zur neuen Saison gibt es dann natürlich rechtzeitig wieder hier auf der Seite.


So, 20.01.2019, 16:00 Uhr

1. Sonntagskonzert 2019 

Chiaroscuro - Hell und Dunkel
Klangschattierungen zwischen Licht und Finsternis

Mitwirkende:
Neuer Kammerchor BerlinKammerchor des Collegium Musicum BerlinKammerchor Univocale Berlin

Die Rezension wurde von Carsten Albrecht, Vorsitzender des Musikausschusses des CVB, Kantor in der Nikolaikirche und Chorleiter von Capella Vocale Berlin geschrieben.


Fotos zur Veranstaltung finden Sie in unserer Bildergalerie.

So, 24.02.2019, 16:00 Uhr

2. Sonntagskonzert 2019

Männer singen anders!
Ansehnliche Kerle mit Kehle und Seele

Mitwirkende:
Männer-Minne, RosaCavaliere, SpreeKlang,
Schola Cantorosa

Leider liegt uns von diesem Konzert keine Rezension vor.

 


Fotos zur Veranstaltung finden Sie in unserer Bildergalerie.


So, 31.03.2019, 16:00 uhr

3. Sonntagskonzert 2019

LUX
Ewige Fragen in alten und neuen Werken

Mitwirkende:
'HXOS Chor BerlinConcentus NeuköllnKammerchor VocantareKammerchor JEUNESSE Berlin

Die Rezension wurde von Marie-Louise Schneider verfasst. Sie ist Kantorin an der Marienkirche und Leiterin der Marienkantorei.


Fotos zur Veranstaltung finden Sie in unserer Bildergalerie.

So, 28.04.2019, 16:00 Uhr

4. Sonntagskonzert

Ist das noch Klassik?
Populäre Grenzgängerei zwischen U- und E-Musik

Mitwirkende:
gropies berlin, Berliner Mozart-Chor, Joyful Singers

Die Rezension wurde von Karol Borsuk und Christina Farnold geschrieben. Karol Borsuk ist Chorleiter, Dirigent und Mitglied im Musikausschuß des Chorverbandes Berlin.


Leider gibt es keine Fotos zu dieser Veranstaltung.


So, 26.05.2019, 16:00 Uhr

5. Sonntagskonzert 2019

WANDEL UND VERGÄNGLICHKEIT
Besinnliche Töne im Zyklus des Lebens

Mitwirkende
Singfrauen BerlinClassical Lesbians
canta:re


Die Rezension dieses Konzertes wurde erneut von Marie-Louise Schneider geschrieben. Sie ist Kantorin an der Marienkirche und Leiterin der Marienkantorei.
 


Bilder des Konzertes finden Sie in der Bildergalerie.

So, 09.06.2019, 16:00

6. Sonntagskonzert

MUSIC WAS MY FIRST LOVE
Kleine und große Sängerinnen über ihre Passion

Mitwirkende:
Clara Schumann Frauenchor
Clara Schumann Kinder- und JugendchorSpatzen und Amseln

Die Rezension wurde von Susanne Faatz geschrieben. Sie ist Chorleiterin bei verschiedenen Chören und Gründerin, sowie ehemalige Leiterin der JazzVocals. Außerdem Preisträgerin der Geschwister-Mendelssohn-Medaille.


Die dazugehörigen Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie.