"Gib Frieden.." | Berliner Chöre zum Tag der Befreiung

„Gib Frieden…“

Der 8. Mai ist nicht nur ein wichtiger historischer Tag, sondern entfacht bis heute in der Auseinandersetzung um seine Bedeutung eine kontroverse Debatte, wie wir aktuell beobachten können. Für sehr viele Bundesbürger - ich denke man kann von der Mehrheit der deutschen Bevölkerung sprechen - wie auch für mich ist der 8. Mai ein ‚Tag der Befreiung‘. Wir alle wurden vom Nazi-Terror befreit. Die unfassbaren, mörderischen Verbrechen gegen die Menschlichkeit wurden beendet, Europa war wieder frei und auch in Deutschland konnten neu gewonnene demokratische Gestaltungsmöglichkeiten genutzt werden. Dafür sind wir dankbar und ich freue mich, dass ich sicher im Namen der Mehrheit in der deutschen Bevölkerung spreche.

Vier Berliner Chöre haben sich zusammen gefunden, um diesen Tag musikalisch unter dem Motto ‚Gib Frieden…..‘ zu begehen. Leider konnten wir das nicht so realisieren, wie wir es geplant hatten und haben uns entschlossen, das Konzert auf den 8.11.2020, 16:00 in die Kirche St. Ludwig in Berlin zu verlegen.

Im vorliegenden Video nehmen wir auf dieses Konzert und den 8. Mai Bezug, alle vier Beteiligte konnten in diesem Format den notwendigen Abstand zueinander einhalten, obwohl ein Chor zu hören ist, hat niemand der beteiligten Sängerinnen und Sänger miteinander geprobt oder zusammen musiziert, geschweige denn in der Kirche selbst gesungen. Alle Stimmen wurden separat aufgenommen und in diesem Video zusammen geführt.

Wir freuen uns auf das gemeinsame Konzert am 8.11.2020, 16:00 in St. Ludwig in Berlin.

Thomas Hennig, Vizepräsident des Chorverbandes Berlin