Der Chorverband Berlin - so bunt wie diese Stadt

Der Chorverband Berlin e.V. ist die größte Amateurmusikorganisation der Hauptstadt und das wichtigste Forum der Berliner Laienchorszene. Er umfasst etwa 260 Ensembles mit ungefähr 10.000 Personen. Darunter sind gemischte große und kleine Chöre, Kammerchöre, Vokalensembles, Männer-, Frauen-, Kinder-, Jugend-, Schul-, Senioren- und Shantychöre, Gospel-, Pop- und Jazzformationen, Chöre aus unterschiedlichen Kulturkreisen, Kantoreien, Kirchen- und Oratorienchöre sowie Instrumentalgruppen und Orchester mit einem Bezug zum Chorgesang.

Der Chorverband Berlin ist die Dachorganisation der ihm angeschlossenen Ensembles, versteht sich aber auch als Anlaufpunkt für die vielen Chor- und Vokalprojekte außerhalb dieses Verbundes. Mit seinen vielfältigen Aktivitäten leistet er intensive Basis-, Breiten- und Nachwuchsarbeit und schafft die notwendigen Voraussetzungen für Spitzenleistungen aus den eigenen Reihen. Er unterhält Kooperationen mit anderen Institutionen und Initiativen, spielt eine wichtige Rolle im Kulturleben der Metropole und ist eine unverzichtbare Ergänzung des professionellen Kunstbetriebs.

Der Chorverband Berlin kann seine Anliegen und Vorhaben nur durch das immense ehrenamtliche Engagement zahlreicher Sängerinnen und Sänger realisieren, deren Arbeit durch die Geschäftsstelle mit ihren drei Angestellten koordiniert und gestützt wird. Er finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge und eine institutionelle Förderung seitens der Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten. Er gehört als einer von 30 Einzelverbänden dem Deutschen Chorverband an, der weltweit die zahlenmäßig stärkste Vereinigung der Amateurmusik ist.

Der Chorverband Berlin ist auf drei Ebenen tätig:

1. Als Fachverband ist er Interessenvertretung, Ansprechpartner, Servicestelle und Netzwerk zugleich und sieht sich nicht nur für die Mitglieder, sondern für alle Chöre in Berlin zuständig. Er unterstützt seine Ensembles materiell und ideell bei ihren Vorhaben und steht ihnen in Rechts-, Versicherungs- und GEMA-Fragen helfend zur Seite. Er arbeitet eng mit etlichen Einrichtungen zusammen.

2. Als Veranstalter setzt er mit seinen Konzerten und Gemeinschaftsauftritten künstlerische Maßstäbe. Damit gibt er den Chören nicht nur ein publikumswirksames öffentliches Podium, sondern begünstigt auch Begegnung, Austausch und Teamwork der Ensembles mit- und untereinander. Mit Workshops und Schulungen bietet er diverse Fortbildungsmaßnahmen für ChorleiterInnen, -sängerInnen und -vorstände an.

3. Als Zuwendungsgeber unterstützt er seine Mitgliedschöre finanziell gezielt nach ihren spezifischen Bedürfnissen und ermöglicht deren planvolle und gesicherte musikalische Arbeit. Mit Zuschüssen beteiligt er sich an Mieten, Reisekosten und anderen Ausgaben für laufende oder außerordentliche Projekte, um den Erhalt von Traditionen und die Entwicklung der Kreativität gleichermaßen zu fördern.

Leistungen für Mitglieder

als Fachverband

·          Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung für Vereine

·          Unfallversicherung für ChorsängerInnen und -leiterInnen

·          GEMA-Pauschalvertrag

·          Beratung und Hilfe in allen Chorfragen

·          Bereitstellung von Bühnentechnik

·          Bereitstellung einer Noten- und Leihbibliothek

als Veranstalter

·          Gemeinschaftskonzerte und Chorfeste, z.B. Sonntagskonzertreihe im Kammermusiksaal
           der Philharmonie, Chor Open Stage

·          Spezielle Projekte mit Seniorenchören

·          Workshops für Kinder-, Jugend- und Schulchöre

·          Weiterbildungsangebote für SängerInnen, DirigentInnen und Vorstände, z.B.
           Chorleiterseminar Berlin, Berliner Chorleitertag

als Zuwendungsgeber

·          Mietzinserstattungen für große Konzertstätten (gemäß Regelwerk von Sen.Kult)

·          Ausfallbürgschaften

·          Förderung von innovativen Sonderprojekten

·          Zuschüsse zu Konzertreisen

·          Zuschüsse zu Chorfreizeiten für Kinder- und Jugendliche

·          Teilübernahme der GEMA-Gebühren

 

Leistungen für Berlin

·          Anlaufstelle in Chorfragen für Einzelpersonen und Institutionen

·          Unterstützung und Kooperation bei chormusikalischen Aktivitäten anderer Veranstalter,
           staatlicher Behörden und städtischer Verwaltungen

·          Chorvermittlungsagentur

·          logistische Betreuung von auswärtigen Gastchören durch den Besucherausschuss

Hohe Auszeichnung für Horst Fliegel

Am 12. November 2013 überreichte André Schmitz, Staatssekretär für Kulturelle Angelegenheiten in der Senatskanzlei des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, das Bundesverdienstkreuz am Bande dem ehemaligen Vizepräsidenten des Chorverbandes Berlin, Horst Fliegel.

André Schmitz vollzog die Ehrung im Auftrag des Bundespräsidenten und hob in seiner Laudatio den hohen Stellenwert ehrenamtlicher Arbeit, die Bedeutung der Geschwister Mendelssohn für die Entwicklung des Berliner Musiklebens sowie die Bereicherung der Kultur durch Bürger mit ausländischen Wurzeln hervor. Erwähnung fand auch Horst Fliegels kompositorische Arbeit und seine erfolgreiche Tätigkeit als Redakteur und Musikproduzent.

Außer André Schmitz gratulierten Präsidentin Petra Merkel, Ehrenpräsident Prof. Reinhard Stollreiter, Vizepräsident Thomas Hennig, Brigitta Razlag, Mitarbeiterin der Senatsverwaltung für Kultur, Chorleiter Michael Uhl und Geschäftsstellenleiter Thomas Bender.

CVB @ Social:   CVB @ Facebook   CVB @ Twitter